SPD Ortsverein Königstein im Taunus

Herzlich Willkommen auf der Website der SPD Königstein im Taunus. Hier finden Sie Neuigkeiten, Informationen über unseren Ortsverein, Termine und archivierte Mitteilungen rund um unsere Aktivitäten.
Wir freuen uns über Fragen und Nachrichten an info@spd-koenigstein.de.

 

10.07.2017 in Topartikel Presse

Sommerspaziergang SPD Königstein

 

Die SPD Königstein lädt herzlich zu einem Sommerspaziergang am Samstag, 22. Juli um 14.00 Uhr nach Mammolshain ein. Der Treffpunkt ist oberhalb vom Sportplatz in Mammolshain, Ecke Wachholderberg/Am Hasensprung. Bereits vor einiger Zeit hatte der Ortsverein einen Spaziergang durch die Königsteiner Altstadt organisiert. Diese Veranstaltung wurde sehr gut angenommen. Daran will die SPD Königstein jetzt anknüpfen und auch in den Stadtteilen Spaziergänge anbieten. Den Auftakt macht in diesen Ferien Mammolshain. Als sachkundigen Führer konnte die SPD den Baumexperten Johannes Schiesser gewinnen, der sich bereit erklärt hat, die Besonderheiten des Hardtbergturms und des Forstgartens in Mammolshain zu erläutern. Im Anschluss an den Spaziergang ist ein kleines Picknick geplant. Wer mitgehen möchte, meldet sich bitte bis zum 20. Juli bei Ingrid Reimer telefonisch unter 06173-4721 an. Beim Spaziergang wird es auch Gelegenheit geben über lokale und überregionale Politik zu diskutieren. Die SPD Bundestagskandidatin Dr. Ilja-Kristin Seewald wird dabei sein.

 

27.06.2017 in Presse

SPD-Bundestagskandidatin Dr. Seewald besucht das GaLaBau-Unternehmen Schiesser GmbH

 

Königstein/Wiesbaden, 26.06.2017: Was macht eigentlich ein Landschaftsgärtner? Dieser Frage ging die SPD-Bundestagskandidatin Dr. Ilja-Kristin Seewald im Rahmen der Initiative „GaLaBau in Politik und Praxis“ auf den Grund. Das Königsteiner Unternehmen Schiesser Gartengestaltung und Baumpflege GmbH gewährte einen Tag lang Einblicke hinter die Kulissen eines Garten- und Landschaftsbauunternehmens und zeigte, was es heißt, Landschaftsgärtner zu sein.  
 
Bei einem Rundgang über den Firmensitz in Königstein-Mammolshain kamen lokale und aktuelle Themen der GaLaBau-Branche zur Sprache. Der Geschäftsführer Johannes Schiesser und Dr. Ilja-Kristin Seewald unterhielten sich ausführlich und aufgeschlossen über Ausbildung, Fachkräftemangel und die Integration von Flüchtlingen. „Seit März beschäftige ich selbst zwei Arbeitnehmer aus Afghanistan und Eritrea und es funktioniert gut“, berichtet der engagierte Unternehmer, der auch die Heilig-Geist-Schwestern am Kilimandscharo in Tansania unterstützt. Dr. Ilja-Kristin Seewald kannte viele der angesprochenen Themen aus anderen Branchen: „Es sind viele Probleme, die heute kleine und mittelständische Unternehmen beschäftigen. Hier kann die Politik auf kommunaler als auch auf nationaler Ebene viel tun.“
 
Anschließend erkundete Dr. Seewald das breite Spektrum landschaftsgärtnerischer Arbeiten anhand eines frisch gestalteten Gartens: Rasen- und Saatarbeiten, der Erhalt alter Bäume auf neu angelegten Grundstücken, Bewässerungsanlagen sowie Wege- und Teichbau. Die anschließende Besichtigung der GmbH-eigenen Bio-Kompostanlage sowie des Maschinenparks auf dem Niederhöchststädter Betriebshofs rundeten den Politikerbesuch ab. Dr. Seewald zeigte sich am Ende des Tages beeindruckt von der Vielseitigkeit der landschaftsgärtnerischen Arbeiten. „Ich schaue mir derzeit viele Betriebe in meinem Wahlkreis an. Es gefällt mir sehr gut, wie Johannes Schiesser sich für unsere Region engagiert und sein Wissen aus der Landschaftspflege vor Ort u.a. für die Edelkastanien einsetzt. Ich habe heute viel für meine politische Arbeit mitgenommen“ – fügt die SPD-Bundestagskandidatin hinzu. Johannes Schiesser geht davon aus, dass er der Politikerin den Beruf des Landschaftsgärtners näherbringen konnte. Mit fünfzehn Mitarbeitern führt die Schiesser Gartengestaltung und Baumpflege GmbH seit mehr als 30 Jahren erfolgreich Arbeiten privater und öffentlicher Auftraggeber aus. Ebenso lange ist das Unternehmen Mitglied im Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hessen-Thüringen e. V. (FGL Hessen-Thüringen).
 
Der FGL Hessen-Thüringen lädt erstmals zum Politikerpraktikum „GaLaBau in Politik und Praxis“ ein. Kandidatinnen- und Kandidaten der Bundestagwahl im September erfahren so, vor welchen Herausforderungen die kleinen und mittelständischen GaLaBauUnternehmen stehen. Bis zur Bundestagswahl am 24. September haben schon jetzt rund 30 Kandidatinnen und -kandidaten die Teilnahme an dem Politikerpraktikum zugesagt.  

26.06.2017 in Allgemein

SPD-Bundestagskandidatin Dr. Seewald besucht das GaLaBau-Unternehmen Schiesser GmbH

 

Was macht eigentlich ein Landschaftsgärtner? Dieser Frage ging die SPD-Bundestagskandidatin Dr. Ilja-Kristin Seewald im Rahmen der Initiative „GaLaBau in Politik und Praxis“ auf den Grund. Das Königsteiner Unternehmen Schiesser Gartengestaltung und Baumpflege GmbH gewährte einen Tag lang Einblicke hinter die Kulissen eines Garten- und Landschaftsbauunternehmens und zeigte, was es heißt, Landschaftsgärtner zu sein.

13.06.2017 in Presse

Presseerklärung der Königsteiner SPD zum Tod von Toni König

 

Die Sozialdemokratische Partei in Königstein trauert um ihr langjähriges Mitglied Anton König.  Anton („Toni“) König gehörte der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Königstein von 1985 bis 1994 an. Er war Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses, vier Jahre lang als dessen stellvertretender Vorsitzender. Ebenso gehörte er dem Ausschuss für Kultur- Jugend- und Sozialangelegenheiten an.  Ferner engagierte er sich für seine Stadt im Aufsichtsrat der Königsteiner Kur GmbH, in der Verbandsversammlung des Abwasserverbandes Vordertaunus, in der Kommission „Haus der Begegnung“, im Aufsichtsrat der HdB-Betriebs GmbH und in der Verbandsversammlung des Zweckverbandes „Verkehrsverband Hochtaunus“.

Bei alledem war Toni König die gute parteiübergreifende Zusammenarbeit wichtig,  z.B. mit Bürgermeister Huke (CDU), dem Ersten Stadtrat Dehler (SPD) und dem damaligen Fraktionsvorsitzenden der CDU, Dr. Gehrunger. Diese Zusammenarbeit, die sich am Wohl der Menschen in unserer Stadt orientierte und sein auf Ausgleich, sachliche Arbeit, Kompromiss und Verständigung ausgerichtetes Politikverständnis waren kennzeichnend für Toni König. Bei aller Leidenschaft, mit der er für seinen Standpunkt eintrat, vermied er Polarisierung und persönliche Angriffe.  „Pragmatische Politik, klarer Kurs, dafür stand Toni König. Das ist heute so wichtig wie zu seiner Zeit“,  erklärt Dr. Ilja-Kristin Seewald, die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Königstein.

Bis zum Ende seines Lebens war Toni König an der Politik in Königstein interessiert, schaltete sich in die Diskussionen ein und suchte für die ihn wichtigen Anliegen Mitstreiter und Gleichgesinnte  auch über Parteigrenzen hinaus.

Die Königsteiner Sozialdemokraten werden sich an Toni König immer im Guten erinnern und in seinem Sinne auch künftig sachorientiert an der Lösung kommunalpolitischer Fragen mitarbeiten.

Dabei sein

Facebook

 

 

Schöne Ferien!

Ilja nach Berlin!

Dafür trete ich ein.

Arbeitsgemeinschaft Selbständige

Jusos Hochtaunus