SPD Ortsverein Königstein im Taunus

Herzlich Willkommen auf der Website der SPD Königstein im Taunus. Hier finden Sie Neuigkeiten, Informationen über unseren Ortsverein, Termine und archivierte Mitteilungen rund um unsere Aktivitäten.
Wir freuen uns über Fragen und Nachrichten an info(at)spd-koenigstein.de.

 

08.03.2017 in Topartikel Presse

Die Leistungen von Frauen gerechter bewerten

 

Zum Internationalen Frauentag hat die Bundestagskandidatin der SPD, Dr. Ilja-Kristin Seewald, mehr Lohngerechtigkeit für Frauen und ein Rückkehrrecht aus der Teilzeit gefordert. „Frauen leisten in ihrem Leben überproportional viel für die Familie und die Pflege von Angehörigen. Die SPD setzt sich dafür ein, dass dieser gesellschaftliche Beitrag von Frauen gerechter bewertet wird“, sagte Seewald, die im Wahlkreis 181 für die SPD zur Bundestagswahl antritt.
 

07.03.2017 in Presse

Wechsel im Ortsbeirat Schneidhain

 

Hans-Jürgen Bach scheidet am 20. März 2017 aus dem Ortsbeirat aus. Christian Schönwiesner wird ab der nächsten Sitzung Anfang Mai für die SPD nachrücken.

Im Ortsbeirat erklärte Hans-Jürgen Bach am Montagabend, dass er nach 26 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeiten für Schneidhain im Ortsbeirat und zeitweise auch im Stadtparlament, seinen Platz für die nächste Generation zur Verfügung stellen und am 20. März aus dem Ortsbeirat Schneidhain ausscheiden werde. Bach bedankte sich bei der Königsteiner SPD und deren Vorsitzenden Dr. Ilja-Kristin Seewald, „die ihm eine neue politische Heimat, zum Wohle unserer Schneidhainer Bürger, gegeben haben“.

10.02.2017 in Bundespolitik

Am Sonntag wird ein neuer Bundespräsident gewählt

 

Am Sonntag wählt die Bundesversammlung zum 16. Mal den deutschen Bundespräsidenten. Frank-Walter Steinmeier ist unser Kandidat. Er ist der beste Bundespräsident für unser Land! Warum das so ist, das hält dieses Flugblatt fest.

08.02.2017 in Presse

Jusos Hochtaunus und Königstein unterstützen Bemühungen um den Verbleib der Familie Kapoor

 

Königstein – Die Jusos im Hochtaunuskreis und Königstein unterstützen den Freundeskreis Asyl und die Stadt bei ihren Bemühungen eine Abschiebung der Familie Kapoor zu verhindern. „Wir begrüßen die Entscheidung sich der geplanten Abschiebung von Krishma Kapoor und ihren beiden Söhnen entgegenzustellen.“, so Felix Lupp, Sprecher der Jusos Königstein und Jusos Hochtaunus. „Es ist für uns nicht zu begreifen, wie einer Familie, die eindeutig enorme Integrationsbereitschaft zeigt und in ihrem Herkunftsland als Hindi-Minderheit verfolgt wird, die Abschiebung droht.“, so Lupp weiter. Das Beispiel der Familie Kapoor zeige, wie falsch die Wende des Bundesinnenministers in der Flüchtlingspolitik war. „Die momentane Politik, die maßgeblich von Bundesinnenminister Thomas De Maiziere gestaltet wird, nimmt keinerlei Rücksicht auf die konkreten Umstände der Geflüchteten. Sie versucht möglichst hohe Abschiebezahlen zu erreichen, um enttäuschte Unionswähler für die CDU zurückzugewinnen. Dass dabei mit dem Schicksal von Menschen gespielt wird, bleibt ungeachtet.“, so Lupp abschließend. Die SPD-Bundestagskandidatin Dr. Ilja-Kristin Seewald hält die drohende Abschiebung der Familie Kapoor ebenfalls für nicht hinnehmbar: „ Solche Entscheidungen, wie die Abschiebung der Familie Kapoor sind für mich unverständlich, da Integrationsbemühungen von Geflüchteten nicht bestraft, sondern anerkannt werden sollten. Ich denke, dass die Entscheidung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge falsch ist und rückgängig gemacht werden sollte.“, so Seewald. Auch die SPD-Landtagsabgeordnete Elke Barth hat sich bereits in den Fall der Familie eingeschaltet und ist in Kontakt mit den Unterstützern der Familie. Sie wird sich im Landtag für den Verbleib der Familie Kapoor in Königstein einsetzen. Die Jusos hoffen, dass die Bemühungen nicht umsonst sein werde und dass Familie Kapoor weiterhin ein Teil Königsteins bleiben kann.

 

Dabei sein

Facebook

 

 

Ilja nach Berlin!

Dafür trete ich ein.

Arbeitsgemeinschaft Selbständige

Jusos Hochtaunus