Nachrichten zum Thema Anträge

13.03.2011 in Anträge

Anfrage: Erneuerung der Straßenbeläge: Berechnung der Anliegerbeiträge

 

Der SPD-Stadtverordnete Stefan Kilb legt folgende Anfrage zur Beantwortung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung vor:

In der Vergangenheit und in naher Zukunft werden immer wieder Straßenbeläge grundhaft erneuert. Hierfür müssen unsere Bürger nach Satzung der Stadt Anliegerbeiträge entrichten.

Zum Prozess der Festsetzung zu Anliegerbeiträge möchten man bitte folgende Anfragen beantworten:

19.01.2011 in Anträge

Anfrage: Anbindung von Haus Raphael an die Stadtbus-Linie

 

Die SPD-Fraktion legt folgende Anfrage zur Beantwortung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung vor:

Es soll geprüft werden, ob man das neue „Haus Raphael“ an die Stadtbus-Linie
und somit an die Innenstadt anbinden kann.

Hintergrund:
Bisher ist es für Besucher und Patienten nicht möglich mit dem ÖPNV zum „Haus Raphael“ in Königstein zu gelangen bzw. von dort wieder in die Innenstadt.
Eine Verbesserung der Anbindung mit dem ÖPNV ist deshalb anzustreben.

29.11.2010 in Anträge

Anträge der SPD-Fraktion zum Haushalt 2011

 

Anträge der SPD-Fraktion zum Haushalt 2011 in kurzer Übersicht, basierend auf dem Haushaltsentwurf der Verwaltung für 2011.

26.11.2010 in Anträge

Antrag: Schulstandort Königstein durch Erhalt der „Friedrich-Stoltze-Schule“ sichern

 

Die SPD-Fraktion legt folgenden Antrag zur Behandlung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung vor:

Der Magistrat wird gebeten, Verhandlungen mit dem Hochttaunuskreis aufzunehmen mit dem Ziel den Schulstandort Königstein durch Erhalt der „Friedrich-Stoltze-Schule“ zu sichern.

21.10.2010 in Anträge

Anfrage: Umbauplanungen der Verwaltung für Königsteins Kirchstraße

 

Die SPD-Fraktion legt folgende Anfrage zur Beantwortung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung vor:

Nach Angaben von Anwohnern der Kirchstraße beabsichtigt die Verwaltung Änderungen bzw. Umbauplanungen der Kirchstraße.

Fragen:
• Beabsichtigt die Verwaltung die Kirchstraße baulich (Straßenführung, Fußwege, Bordanlagen usw.) zu ändern?
• Warum ist bisher weder der Bauausschuss noch sonstige politische Gremien über diese Planungen informiert?
• Sind bisher bereits Kosten bekannt und wie ist die Verteilung der Kosten (Anlieger und Stadt) vorgesehen?

Für eine Beantwortung bei der nächsten Stadtverordnetenversammlung wären wir dankbar.

Dabei sein

Instagram   Facebook 

Dafür trete ich ein.

Arbeitsgemeinschaft Selbständige

Jusos Hochtaunus