SPD Ortsverein Königstein im Taunus

Herzlich Willkommen auf der Website der SPD Königstein im Taunus. Hier finden Sie Neuigkeiten, Informationen über unseren Ortsverein, Termine und archivierte Mitteilungen rund um unsere Aktivitäten.
Wir freuen uns über Fragen und Nachrichten an info@spd-koenigstein.de.

 

11.06.2018 in Topartikel Presse

Einstimmung auf den Landtagswahlkampf

 

Henning Groskreutz, Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis 24, besuchte die Königsteiner Genossinnen und Genossen zu ihrer Jahreshauptversammlung. „BMW – Bildung, Mobilität, Wohnen“ – auf diese drei Themen will sich die Hessen SPD im Landtagswahlkampf fokussieren. In allen drei Bereichen sei erheblicher Handlungsbedarf“, sagte Groskreutz. Dr. Ilja-Kristin Seewald, Ortsvereinsvorsitzende erwähnte in ihrem Rückblick auf das vergangene Jahr und den zurückliegenden Wahlkampf, wie wichtig das Gespräch mit Bürgerinnen und Bürger sei. Im Bundestagswahlkampf seien sehr viele Königsteiner an die Stände gekommen, um ihre Ideen, Sorgen und Wünsche an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Den Bürgerinnen und Bürgern zuzuhören sei wichtig, so Seewald. Ansprechpartner für die lokalen Themen zu sein, darauf wies auch Fraktionschef Thomas Villmer hin. Er erwähnte, dass viele Initiativen zur Verbesserung der Situation vor Ort von der SPD ausgingen, jedoch Mehrheiten gebraucht werden, damit die Betreuungs- und Wohnsituation in Königstein auch wirklich verbessert werden kann. Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorstand im Amt bestätigt, es gab nur wenige Änderungen: Den Vorsitz hat weiterhin Dr. Ilja-Kristin Seewald inne, Stellvertreter: Clemens Kraft, Pressesprecher: Felix Lupp, Kassierer: Tilmann Stoodt, Schriftführerin: Kerstin Jäckel, Beisitzer: Stella und Christian Schönwiesner, Dieter Vollmer, Fritz Göbel, Ilona Krössner.

04.03.2018 in Presse

SPD ehrt Georg „Schorsch“ Gregori mit der Willy-Brandt-Medaille

 

Anlässlich seines 90. Geburtstages hat die SPD Georg „Schorsch“ Gregori mit der Willy-Brandt-Medaille geehrt. Dr. Ilja-Kristin Seewald, Ortsvereinsvorsitzende der SPD Königstein, und Ingrid Reimer, stv. Vorsitzende AG 60 plus Hochtaunus, übergaben dem Jubilar die Medaille. Die Willy-Brandt-Medaille benannt nach dem ehemaligen Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger ist die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt. Die SPD ehrt damit Mitglieder, die sich um die Sozialdemokratie in besonderer Weise verdient gemacht haben. Im Hochtaunus wurde sie bisher nur wenige Male vergeben. „Schorsch Gregori hat sich als Bürgermeister und erster Stadtrat in besonderer Weise für die Bürgerinnen und Bürger in Königstein und Schneidhain eingesetzt. Seine pragmatische politische Arbeit nah bei den Menschen und für die Menschen wurde von vielen geschätzt, seine Tatkraft bewundert“, sagte Dr. Ilja-Kristin Seewald bei der Übergabe der Medaille. „Dieser Politikstil fehlt heute, wir sehen in Schorsch Gregori ein großes Vorbild für uns.“

06.02.2018 in Presse

Weltordnung wird nicht so bleiben – ein starkes, solidarisches Europa ist notwendiger denn je

 

Seit einigen Jahren ist es gute Tradition, dass die SPD Königstein bei ihrem Neujahrsempfang über den kommunalen Tellerrand hinaus blickt. In diesem Jahr war der ehemalige Bundestagsabgeordnete und Koordinator der transatlantischen und deutsch-russischen Beziehungen, Karsten Voigt, als Redner zu Gast. Er beeindruckte die Genossen und Gäste durch seine weltpolitischen Reflexionen und Einschätzungen und seine internationalen Kontakte. Die USA, Russland und China versuchten die bestehende Weltordnung mit ihren multilateralen Strukturen und internationalen Organisationen auszuhebeln und das Konzert der Mächte wieder zu spielen, so die Einschätzung von Karsten Voigt. Als Sicherheits- und Friedenspolitiker blickt er mit großer Sorge auf die aktuellen Kriege und Krisen und die sich daraus ableitenden internationalen Konsequenzen. Karsten Voigt ermutigte Deutschland im Gespräch zu bleiben und seine internationale Rolle beherzt zu spielen. Nur ein starkes Europa mit Deutschland und Frankreich als Motor könne nationalistischen und antidemokratischen Tendenzen in Osteuropa und Großmachtallüren in Russland, USA und China die Stirn bieten und Einhalt gebieten. Die Ortsvereinsvorsitzende, Dr. Ilja-Kristin Seewald, erwähnte in ihrem Statement, dass in den vergangenen Jahren eine politische Gestaltung der Globalisierung mehr und mehr einer technokratischen Verwaltung gewichen sei, zulasten von Demokratie und gesellschaftlicher Entwicklung. Es sei höchste Zeit, Europa demokratischer und sozialer zu gestalten, Menschen Zukunftsängste zu nehmen und wieder Vertrauen in politisches Handeln aufzubauen.

29.01.2018 in Presse

SPD spricht sich für Leonhard Helm aus

 

Vorstand und Fraktion der SPD Königstein haben das Ergebnis der ersten Runde der Bürgermeisterwahl analysiert und sprechen sich für die Stichwahl am 18.2. klar für Leonhard Helm aus. Zudem weisen Dr. Ilja-Kristin Seewald (Vorsitzende) und Thomas Villmer (Fraktionsvorsitzender) auf die Position der SPD hin, wichtige Zukunftsprojekte für die Stadt - wie ein neuer Kindergarten und der Erhalt des Kurbads - jetzt auch umzusetzen. Die SPD empfiehlt, den Bürgermeister bei der Stichwahl im Amt zu bestätigen und wird sich dafür einsetzen, dass die Zukunftsprojekte auch angegangen werden. Eine gute Wahlbeteiligung ist für die Stichwahl wichtig. Deshalb ruft die SPD Königstein die Bürgerinnen und Bürger auf, ihr Wahlrecht am 18.2. zu nutzen und wählen zu gehen!

Dabei sein

Facebook

 

 

Dafür trete ich ein.

Arbeitsgemeinschaft Selbständige

Jusos Hochtaunus